Kernmachereiausrüstung

Die Omega bietet Kernmachereiausrüstung an, die zur jeden Art und Weise Kernbegasungsaushärtung geeignet ist. Zur Verfügung steht die komplette Kernschießmaschinen-Reihe sowohl für das Cold-Box-Verfahren mit der Kapazität von 2,5 bis 120 l, als auch für das Croning-Verfahren, und weiterhin gleichfalls Formmaschinen. Es gibt auch Kernschießmaschinen für das Hot-Box- und CO2-Verfahren mit Wasserglasbinder. Selbstverständlich ist ein niedriger Energiebedarf, die Trockenluftgeneratore sind mit Flüssiggas-Präzisionsdosiersystem ausgestattet, das eine kostengünstige und kontinuierliche Kernherstellung gewährt.

Im Angebot der Firma Omega befindet sich unter anderem die Kernschießmaschinen-Reihe für das No-Bake-Verfahren, das keine Gasaushärtung und Systeme zur Begrenzung von Verunreinigungsstoffen erfordert.

Technische Daten:

  • hydraulischer und pneumatischer Antrieb
  • senkrechte und waagerecht Kernkastenteilung
  • integriertes plc-Paneel mit Steuerschnittstelle
  • eingelegter Kopf (fakultativ) zur Erleichterung des Schießplattewechsels
  • Ausstoßvorrichtung für waagerecht geteilte Kernkasten (fakultativ)
  • Vakuumeinspannung (fakultativ)
  • Möglichkeit bis 400 Vorschriften zu speichern (fakultativ)
  • automatische Kernkastenidentifikation mit IRISTM-chips (fakultativ)

Wichtigste Kernschießmaschinen

Kernschießmaschinen sind moderne Anlagen, die Ihnen die einfache und produktive Herstellung eines breiten Spektrums von Gießereikernen mit unterschiedlicher Gestalt und Größe erlauben werden, und zwar von den kleinsten und einfachen bis zu den komplizierten und massiven Kernen. Zusammen mit der Absaugung des abgekapselten Maschinenraums und mit dem Abluftwäscheeinsatz wird Ihre Kernherstellung auch mit den Umweltschutz- und Hygienekriterien in Einklang sein.

Gasaggregate

Bei dem Cold-Box-Verfahren werden als Katalysator zur Gashärtung von Kernen gasförmige tertiäre Amine angewendet. Der Gasgenerator ist eine Vorrichtung, die zur Vergasung flüssiger Amine dient.

Luftwäschen

Tertiäre Amine werden als gasförmige Katalysatoren bei der Gasaushärtung von der mit Cold-Box-Verfahren hergestellten Kernen eingesetzt. Da Amine einen unangenehmen Geruch entwickeln und schädlich sein können, ist ihre Absorption in einer Abluftwäsche notwendig, um deren Entweichung in die Atmosphäre zu verhindern. Luftwäscheinstallierung unter der Mitwirkung der unbedingten Absaugung des Kernschießmaschine-Arbeitsraums werden einerseits die Bedingungen der Arbeitshygiene und andererseits die Umweltschutzforderungen bei der Kernherstellung mittels schon oben erwähnten Cold-Box-Verfahren erfüllt.

Formstoffaufbereitung

Automatisierte Formstoff-Aufbereitungsanlagen – automatische Formstoffaufbereitung nach vorgegebenen Forderungen

Beschickungsstraßen – Formstoffverteilung aus der Formstoffaufbereitung zu mehreren Kernschießmaschinen

Chargenmischer – Armmischer zur Formstoffaufbereitung

Kernbrecher

Kernbrecher wurden zur Zerkleinerung von Kern- oder Formstoffen, Kern- und Formteilen, technologischen Reststoffen entworfen. Sie sind für den Cold-Box-Amin-Prozess bestimmt. Die Maximalleistung des Brechers in dieser Brecher-Baureihe ist 400 kg/St.

Bestandteile der Anlage:

  • Flanschvibromotor
  • Federung
  • Steuerpaneel (Verteilerkasten) mit Start-, Stop-, Schadensfall-Stop-Tasten, FAB-Netzschalter, LED-Betriebsanzeige, Sicherungsschalter, Motoranlasser, u.s.w. (komplette Elektroausrüstung)