Anorganische Bindersysteme

Technologie GEOPOL® – Ökologische und ökonomische Problemlösung im Gießereiwesen

Charakteristik

Technologie GEOPOL® gehört zu umweltfreundlichen anorganischen Bindersystemen auf der Geopolymer-Basis und ist für Form- und Kernherstellung aus Formstoffen, die zum Gießen von Eisen- und Nichteisenwerkstoffen angewendet werden, bestimmt.

 

Einsatzbereich

Selbsthärtende, durch Härter der SA-Reihe ausgehärtete Formstoffe:

  • Hohe Bindefähigkeit, Binderdosierung im Bereich von 1,4-2,0 %
  • Ökologisches und ökonomisches Form- und Kernherstellungssystem
  • Verarbeitbarkeit des Formstoffs von 2 bis 90 min
  • Gute Zerfallbarkeit nach dem Abguß
  • Möglichkeit mechanischer Regeneration – mechanische Abreibung
  • Betrieblicher Einsatz von 100 % Regenerat für Füllsand
  • Betrieblicher Einsatz von 70-75 % Regenerat für Modellsand

 

CO2-Prozess

  • Binderdosierung 2,3-3,0 %
  • Ökologisches und ökonomisches Form- und Kernherstellungssystem
  • Zum Kernschießen geeignete Formsande
  • Exzellente Zerfallbarkeit nach dem Abguß
  • Niedriger CO2-Verbrauch
  • Problemlose Kernlagerung

 

Sehen Sie bitte unsere Internetseite an:  http://www.geopol-info.com.

Natriumwasserglasarten

voda

Natriumwasserglas ist nicht addierter Silikatbinder, der zur Form- und Kernherstellung geeignet ist. Er kann zur Herstellung von Eisen- und Nichteisenguß angewendet werden.

Bestimmung:

Natriumwasserglasarten sind für den CO2-Prozess bestimmt.

Eigenschaften:

Die empfohlene Dosierung beträgt 4,0 bis 5,0 Gwt.% auf 100 Gwt.% Formgrundstoff

Wasserglasarten:

Art

Dichte bei 20 °C(kg/m3)

Mollverhältis (SiO2/Na2O)

 36 – 38 °Bé

1328 – 1352

3,2 – 3,5

38 – 40 °Bé

1353 – 1378

3,2 – 3,5

40 – 42 °Bé

1380 – 1409

3,2 – 3,5

44 – 46 °Bé

1435 – 1467

2,6 – 2,8

48 – 50 °Bé

1494 – 1525

2,2 – 2,4

50 – 52 °Bé

1525 – 1557

2,3 – 2,5

Modifizierte Wasserglasarten

Anorganisches Bindersystem auf der Wasserglasbasis ist für die Aufbereitung von Formsanden bestimmt. Es kann für Eisen- und Nichteisenguß eingesetzt werden.

Vorteile:

  • Niedrige Sprödigkeit und Bröckeligkeit
  • Gute Zerfallbarkeit  der Formen
  • Hohe Formfestigkeit nach der Aushärtung und Lagerung
  • Gute Fließbarkeit des Formsandes
  • Gute Zerlegbarkeit der Formen

Wasserglashärter

DIACETIN

Flüssiger Härter auf der Basis von Essigsäure-Estern und Glyzerin, der zur Aushärtung selbsthärtender Wasserglas-Formstoffe bestimmt ist. Er ermöglicht eine hohe Aushärtungsgeschwindigkeit zu erzielen.

vodni skloTRIACETIN

Flüssiger Härter auf der Basis von Essigsäure-Estern und Glyzerin, der zur Aushärtung selbsthärtender Wasserglas-Formstoffe bestimmt ist. Er  gewährt eine lange Formstoff-Verarbeitbarkeit.

PROPYLEN KARBONÁT

Flüssiger Härter auf der Basis von Kohlesäure-Estern, der zur Aushärtung selbsthärtender Formstoffe mit quarzhaltigen Bindern bestimmt ist. Er gewährt problemlose Regenerierbarkeit dieser Formstoffe.

GEOPOL - Ökologisches Anorganisches Bindemittel